Grundkurs K5

Arbeit mit Geschichten und Metaphern

In diesem Seminar werden Konstruktionsmöglichkeiten und der Aufbau von therapeutischen Geschichten und Metaphern (storytelling) vorgestellt, wobei sie besonders auf das 3-Ebenen Modell von Mills und Crowley eingeht. Dies bedeutet simultanes Kommunizieren mit dem Bewussten, Unbewussten und dem evtl. blockierten Sinnessystem des Klienten. Dazu werden u.a. das Erkennen und Nutzen von „minimal cues“ (in etwa: kleinen Schlüsselreizen / Zeichen) erlernt.

 

Neben der Konstruktion individueller, „maßgeschneiderter“ Geschichten und Metaphern werden alternierendes Geschichtenerzählen über Zeichnungen (wie z.B. verzauberte Familie) oder Rollenspielen in der Gruppe geübt. Diese  Interventionsmöglichkeiten können sowohl in der Langzeittherapie, als auch in Kombination mit anderen Verfahren angewandt werden. Sie eignen sich darüber hinaus durch ihre Flexibilität, Praktikabilität und Effizienz für den Einsatz bei kurzen Kontakten oder Kurztherapien

K5 - Arbeit mit Geschichten, Märchen und Metaphern als hypnotische Vorgehensweise

Die Konstruktion von individuellen Geschichten, Märchen, Gedichten, Wortspielen, Metaphern, der Einsatz von Humor und Nutzen neuer Medien 

 

 

Programm

  • Klassische Märchen – Aufbau, grundlegenden Struktur von Geschichten
  • Kreatives Erfinden individueller, maßgeschneiderter Geschichten
  • Utilisierung und Einweben persönlicher Ressourcen, Nutzen von Submodalitäten in die Geschichten
  • Kommunikation mit der bewussten und der unbewussten Ebene, Mehr-Ebenen-Modell
  • Arbeit mit kreativen Medien und Requisiten, sowie Symbolen (und verschiedenen Materialien), Stellvertretern für Geschichten und Metaphern
  • Verschachtelte Geschichten
  • Indirekte Geschichten (für „Drittpersonen“)
  • Symbolische Metaphernarbeit (Entwicklungsmetaphern) in Trance erzählt
  • Einstreutechnik in Metaphern

Ziel: individuelle Geschichten/Metaphern zielorientiert zu erschaffen und in Trance zu erzählen

 

 

Charlotte Wirl ist seit 1989 Schulärztin in Wien. Sie hat jahrelang Erfahrung mit der Arbeit von Milton Erickson und ist im Vorstand der MEGA (Österreich). Sie hat seit 1991 den Psychotherapietitel und arbeitet in freier Praxis.



Dozentin Dr. Charlotte Wirl, Wien

Seminargebühren: 290 Euro/ 270 (für M.E.G.-Mitglieder)

Ort: Wielandstr. 43, 12159 Berlin

Zeit: 30./31.10.2020

Fr. 14:00 - ca. 20:30 Uhr, Sa 9:00 - 17:00 Uhr

 

Zertifizierung durch die Psychotherapeutenkammer ist beantragt